Loading

Produktfotografie für Katalog der Fil-Tec Rixen GmbH

Bernhard Classen fotografiert für einen Katalog im Studio

Für meinen Industriekunden Fil-Tec Rixen GmbH aus Hamburg habe ich die ganze Woche lang neue Produktfotos direkt vor Ort angefertigt. Dank der gut koordinierten Zuarbeit der Firmenmitarbeiter lief das ganze Fotoshooting wie am Fließband ab.

Die Fil-Tec Rixen GmbH gehört zu meinen neuen Auftraggebern. Vor einigen Monaten hatte ich bereits die Produktionsabläufe des Unternehmens mit Industriefotos dokumentiert.
Kürzlich folgte ein Auftrag für einige Produktfotos. Daraufhin entschied die Geschäftsführung, die Kataloge des Unternehmens neu aufzulegen und mich als Produktfotograf zu beauftragen, alle Motive in meinem Aufnahmestil neu zu fotografieren.

In einem günstig gelegenen Winkel der Produktionsstätte konnte ich mein mobiles Fotostudio aufbauen, ohne hierdurch den regulären Betrieb zu beeinträchtigen. Die gewünschten Fotomotive und die fotografische Umsetzung waren bereits im Vorfeld besprochen worden, der Ablauf des Fotoshootings stand detailliert fest.
Der Aufbau des Studios war in diesem Fall etwas aufwändiger, da eine Fülle unterschiedlichster Produkte zu fotografieren war, die teilweise verschiedene Ausleuchtungen bzw. Studioaufbauten erforderten. Das kleinste Objekt bestand aus Gummi und war etwa 3mm groß, das schwerste Objekt wog etwa 500 kg und der größte Aufbau war etwa 2,5m breit, 2,5m tief und 1,5m hoch.

Die Produktfotos wurden immer unmittelbar nach der Aufnahme gemeinsam mit dem Auftraggeber begutachtet. Nach erfolgter Freigabe wurde dann das nächste Objekt ins rechte Licht gerückt.
Auf diese Weise habe ich in schwüler Hitze etwa 40m des 2m breiten Hintergrundkartons verbraucht und große Mengen Reinigungsmittel wurden eingesetzt, um all diese unterschiedlichsten metallischen Oberflächen zu polieren.

Dank der guten Koordination durch die Fil-Tec Rixen GmbH verlief die Fotoproduktion in Hamburg reibungslos und wir lagen trotz der Vielzahl unterschiedlichster Produkte auf die Minute genau im Zeitplan.
Inzwischen sitze ich an der individuellen Bildbearbeitung der zahlreichen Fotoaufnahmen: Entfernung von Flecken durch nie gänzlich zu vermeidende Verunreinigungen des Kamerasensors, Optimierung von Belichtung, Kontrast, etc. Betonung des metallischen Charakters der unterschiedlichen Produkte, Optimierung der Objektivverzerrung, Schärfung der Daten für online-Präsentation, etc. etc. All diese Maßnahmen gehören immer selbstverständlich zu meinem Angebot dazu. Die ersten 15 Fotos sind bereits fertig und ich bin absolut sicher: Herr Rixen wird zufrieden sein!

Leave a reply

Your email address will not be published.