Loading

Als Porträtfotograf im Steigenberger Hotel Hamburg

Fotograf Bernhard Classen beim Fotoshooting im Steigenberger Hotel Hamburg

Im Steigenberger Hotel in Hamburg war ich als Fotograf im Einsatz, um mit dem mobilen Fotostudio Porträtfotos von etwa 40 Damen anzufertigen.

Hintergrund hierzu war die so genannte „Ladies Night“, die vom Steigenberger Hotel für hochrangige Kundinnen organisiert worden war.
Die Ladies Night bot den Gästen nicht nur die Möglichkeit, sich über mehrere Stunden hinweg angeregt zu unterhalten und Getränke und Speisen zu genießen. Im Rahmen dieses kurzweiligen Abends bot das Hotel ein entspannendes Verwöhnprogramm an.
Ausgewählte Dienstleister aus Hamburg waren hierzu gebucht worden, um sich um die Frisuren, das Make-up und das Outfit der Damen zu kümmern und beratende Unterstützung anzubieten.
Als Abschluss fand für jeden Gast ein kleines Fotoshooting statt, in dem von mir hochwertig anmutende Porträtfotos vor einem dunklen Studiohintergrund mit markanter Ausleuchtung angefertigt wurden.

Als Porträtfotograf bei einer Veranstaltung dieser Art mitzuwirken, war für mich eine neue Erfahrung.
Die besondere Herausforderung bestand darin, mich in einem sehr begrenzten Zeitfenster auf etwa 40 unterschiedliche Damen einzustellen und kontinuierlich entspannte, individuelle Porträtfotos anzufertigen, die den jeweiligen Typ authentisch darstellen.

Um 17 Uhr begann die Veranstaltung.
Zunächst dauerte es etwa 1,5 Stunden, ehe die ersten Damen mit ihrem Styling fertig waren und in mein mobiles Fotostudio kamen.
Von 18.30 Uhr bis etwa 22 Uhr hatte ich also pro Porträt im Durchschnitt nur etwa 6 Minuten Zeit. Hinzu kamen auch noch einige spontane Gruppenfotos, für die das Studiolicht jeweils umarrangiert werden musste, regelmäßiger Wechsel zwischen Ganzkörperaufnahmen und Kopf/Schulter-Porträt usw.

Das Event kam bei den Gästen offenkundig gut an. Die Stimmung war fröhlich und je später der Abend wurde, desto ausgelassener wurde die ganze Athmosphäre.
Das waren für mich als Fotograf angenehme Rahmenbedingungen, um entspannte Menschen fotografieren zu können.

Nachdem die letzten Gäste bereits gegangen waren, gab es dann als Sahnehäubchen noch ein lockeres Fotoshooting mit Mitarbeitern der Marketingabteilung des Steigenberger Hotels – vom klassischen Porträtfoto bis hin zu ausgeflippten Ganzkörperaufnahmen.
Das war ein rundum gelungener Abend!